develop own website

Legionellen

Legionellen sind eine Gattung stäbchenförmiger Bakterien der Familie Legionellaceae. Die bedeutsamste Art ist die Legionella pneumophilia. Diese Art ist der Erreger der Legionärskrankheit oder Legionellose.
Lagionellen sind natürlich vorkommende Bakterien, die sich überall im Süßwasser entwickeln können, so auch in Trinkwasseranlagen, Anlagen zur Trinkwassererwärmung, Klimaanlagen mit Sprühbefeuchtung, Whirlpools und offenen Verdunstungskühlanlagen.
Optimale Lebensbedingungen sind Wassertemperaturen zwischen 25 - 50°C, in denen sie sich rasant vermehren.
Die Aufnahme des lungengängigen Aerosols, z.B. beim Duschen, in klimatisierten Räumen mit Sprühbefeuchtung, Verdunstung von Wasser bei Kühltürmen, kann zu einer schwer verlaufenden Erkrankung führen.
Besondere Risikogruppen für eine Anfälligkeit von Legionellen sind Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, Personen, die an Lungenkrankheiten leiden; Raucher und ältere Menschen ab 50 Jahren. Hervorzuheben wäre dabei, das Männer weitaus empfindlicher gegenüber Legionellen reagieren als Frauen.

Mobirise

Public Health England Report

Von 1980 - 2014 wurden in Großbritannien Erhebungen zu Legionellenerkrankungen in UK erstellt. Im Jahr 2002 erfolgte ein massiver Anstieg von Legionellenerkrankungen. Ab dem Jahr 2000 wird für die Erkennung einer Legionärskrankheit eine Urinprobe als Schnelltest genutzt.
Im Jahr 2013 gab es  284 bestätigte Erkrankungen. Der Anteil an Männern lag dabei bei 212, also einem Anteil von 76 %.

Mobirise

Public Health England Report

Jahr 2013 - 284 bestätigte Legionellenerkrankungen
83 % aller Erkrankten waren über 50 Jahre alt

Mobirise

Legionellenausbrüche weltweit

Der erste dokumentierte Ausbruch ereignete sich im Juli 1976. bei einem Treffen der 58. American Legion im Bellevue Stratford Hotel Philadelphia erkrankten 221 Personen. 34 verstarben an der Infektion. Das entspricht einer Sterblichkeitsrate von 15 %. bei einer typischen Lungenentzündung (Pneumonia) liegt die Sterblichkeitsrate < 5 %. Die Ursache lag in der Klimaanlage.
Interessant bei diesem Ausbruch war, dass von den 221 Erkrankten 72 Personen nicht im Hotel waren, sondern sich nur in der Nähe des Hotels aufhielten.

Weitere Ausbrüche durch Verdunstungskühlanlagen ereigneten sich:
1985 Stafford District Hospital UK - 101 Erkrankte und 28 Tote
2001 Murcia Spanien - 449 Erkrankte und 6 Tote
2003 Harnes Frankreich - 69 Erkrankte und 14 Tote
2004 Lidköping Schweden - 32 Erkrankte und 2 Tote
2005 Toronto Kanada - 127 Erkrankte und 21 Tote
2010 Ulm Deutschland - 65 Erkrankte und 5 Tote
2013 Warstein Deutschland - 165 Erkrankte und 3 Tote
2014 Jülich Deutschland - 49 Erkrankte 
2015 New York USA - 120 Erkrankte und 12 Tote
Bei 2 weiteren Ausbrüchen in Bremen Ende 2015 und Anfang 2016 erkrankten nachweislich 40 Personen an einer Legionelleninfektion - 3 Personen verstarben in Folge der Legionelleninfektion. Der Verursacher konnte bis heute nicht ermittelt werden, da es zu diesem Zeitpunkt noch keine Registrierungspflicht für offene Verdunstungskühlanlagen gab.
In anderen europäischen Ländern gibt es die Registrierungspflicht seit vielen Jahren, z.B. Großbritannien seit 1993.

FOLGEN SIE UNS!

© Copyright 2018 inprona - Alle Rechte vorbehalten