Korrosion

free web design templates
Mobirise

Unter Korrosion versteht man die Zerstörung von Metallen durch chemische und physikalische Einflüsse.
Beeinflusst wird die Korrosion durch verschiedene konstruktive, fertigungsspezifische und anlagenspezifische Einflussfaktoren
- Temperatur
- pH-Wert
- Sauerstoffkonzentration
- Strömungsgeschwindigkeit
- Metallurgie
- Mikroorganismen
- Ablagerungen

Korrosion in Kühlsystemen bewirkt 2 große Systemprobleme:
Das erste Problem sind die Schäden an den Metallen innerhalb des Systems, die teure Reparaturen nach sich führen und letztlich zum Systemausfall führen.
Das zweite Problem liegt darin, dass es zu einer Minderung der Wäremübertragung kommt. Daraus erfolgt ein höherer Energie- und Wasserverbrauch, den das System zur Wärmeübertragung benötigt. Dieser Mehrverbrauch erhöht nicht nur die Kosten, sondern der überhöhte Druck auf das System reduziert letztlich die Lebensdauer der Anlage.

Mobirise

Beispiel pH-Wert:
Wasser mit einem geringen pH-Wert (sauer) tendiert zu einer höheren Konzentration an Wasserstoffmolekülen, welche mit den Elektronen und der Kathode des Metalls reagieren. Das Ergebnis aus dieser Reaktion ist eine Steigerung der Korrosivität im System. Wichtig ist es, den pH-Wert so zu justieren, dass er außerhalb des korrosiven Levels liegt, um so eine gering wie mögliche Korrosionsrate im System zu erhalten.

Die Graphik auf der Baylis-Kurve zeigt, wie sich der pH-Wert auf die Korrosivität des Wassers auswirkt. Bei geringen pH-Werten muss der Wert angehoben werden. Es sit jedoch darauf zu achten, dass der pH-Wert nicht zu hoch justiert wird. Wie die Graphik ebenfalls darstellt, kommt es bei einem zu hohem pH-Wert zu Kalkausfällungen im System. Das Wasser ist nicht mehr in der Lage, die festen Stoffe aufzulösen, so dass es zwangsläufig zu Kalkausfällungen kommt.

Bei verzinkten Elementen im Kühlsystem sollte der pH-Wert bei max. 8,8 liegen. Bei höheren pH-Werten kommt es zu einer Ablösung der Verzinkung. Das Ergebnis daraus ist weißer Rost. Mit Inbetriebnahme eines Kühlturms mit verzinkten Elementen ist eine Passivierung zwingend notwendig.

Infolgedessen ist es von wesentlicher Bedeutung, den pH-Wert regelmäßig zu überprüfen. Die Überprüfungsintervalle sollten im Betriebstagebuch hinterlegt sein.

FOLGEN SIE UNS!

© Copyright 2018 inprona - Alle Rechte vorbehalten